Süße-Reisen

Allgemein

Startseite Über mich Kontakt Anfrageformular Pflegehilfe im Urlaub Versicherungsschutz Reisepreise Interessante Links! Gästebuch Impressum Reisebedingungen Datenschutz

Portugal

Portugal wird immer rollstuhlfreundlicher

- Badeurlaub an der Küste der Algarve

Hier weiter zu den Hotelbeschreibungen

Algarve


Folgende Reisen auf Anfrage:
- Weltkulturerbe UNESCO Rundreise (mit Porto, Lissabon, Obidos, Nazare, Fatima, Tomar)
- Städtereise Porto und Lissabon
- rollstuhlgeeigneter Selbstfahrer Mietwagen mit Rampe


- Seniorenresidenz bei Lissabon
(Barrierefreie Appartements, 24-Stunden Krankenschwester, barrierefreie Ausflüge, Programme und Anwendungen für verschiedene Erkrankungen)
- Betreuten Urlaub für an Demenz, Alzheimer und Parkinson erkrankten Gäste und Ihre Angehörigen (Neurologische Klinik mit Seniorenresidenz, 30 Min. nördlich von von Lissabon)

Mein persönlicher Reisebericht zu Portugal (Mai 2015):

Portugal ist eines der wenigen Ziele in Europa welches mir noch fehlte. An sich hatte ich ja mit meinem Mann privaten Urlaub geplant, konnte es aber natürlich nicht sein lassen, mir einiges für meine Rollikundschaft anzuschauen. Wir machten die Tour von Olhao (Ostalgarve) nach Evira ins Landesinnere, dann rüber nach Lissabon und an der Ostküste wieder runter an die Algarve. An der Algarve habe ich mir dann jeden wichtigen Urlaubsort angeschaut. Zu empfehlen wären da „Lagos“(!), „Quarteira“, „Alvor „Vilamoura“, evt. auch „Praia da Rocha“, wegen der langen und erhöhten Promenade und an der Ostalgarve Olhao.

Grundsätzlich muss man sagen, ist Portugal doch recht schwierig für Kunden mit Rollstuhl und ich wusste schon warum ich mir mit dem Verkauf von Portugal für meine Kundschaft bisher sehr schwer getan habe.
Man muss die versch. Urlaubsorte wirklich gesehen haben! Jeder Urlaubsort und das Umfeld dazu ist grundverschieden. Viele Ortschaften sind sehr hügelig und fast immer Kopfsteinpflaster, gerade in Altstädten. Uferpromenaden, wie man es von den Kanaren oder Balearen kennt nur selten.
Auch die Auswahl an guten und barrierefreien Hotels mit dem passenden Umfeld für einen Rollstuhlfahrer ist nicht all zu groß. Bin aber doch mit zwei Hotels fündig geworden und werde diese demnächst auf meine Homepage setzen.
Klasse, lange Strände, wobei der Rollikunde leider ja selten was davon hat. Einige Strände sind als barrierefrei ausgewiesen, diese Barrierefreiheit beschränkt sich oft aber leider nur darauf, dass man mit dem Rollstuhl den Strand „erreichen“ kann. Ob es in der Hochsaison evt. Badewagen oder ähnliche Hilfen gibt, konnte ich leider nicht in Erfahrung bringen. Einige Strände und Buchten sind für Rollstuhlkunden gar nicht erreichbar.

Grundsätzlich ist Portugal auf jeden Fall eine Reise wert. Tolle Landschaften, relativ günstige Nebenkosten, super leckere Fischgerichte. Lissabon ist eine Wahnsinnsstadt! Geht aber wirklich nur mit E-Rolli oder E-Fix, weil alles hügelig und steil ist, schließlich ist die Stadt ja auf „7 Hügeln“ erbaut. Auch ein absolutes Muss ist „Sagres“ ganz im Westen, um dort dann evt. (außer der gigantischen Landschaft), die letzte Bratwurst vor Amerika zu essen.

Für die Dauer eines Aufenthaltes würde ich wegen der Flexibilität unbedingt einen Mietwagen empfehlen, sonst ist man durch die Abgelegenheit und hügeliger Umgebung doch sehr eingeschränkt.