Süße-Reisen

Allgemein

Startseite Über mich Kontakt Anfrageformular Pflegehilfe im Urlaub Versicherungsschutz Reisepreise Interessante Links! Gästebuch Impressum Reisebedingungen Datenschutz

Mallorca

Reisebericht Mallorca

Hallo Frau Süß,
wir sind aus Alcudia im Norden von Mallorca wieder zurück, hier ein kurzer Bericht.
Leider war das Wetter nicht ganz so Ideal aber für Ausflüge dafür um so besser. Wir haben hier im Norden auch etwas neues entdeckt.
Von Can Picafort ca. 5 km Richtung Arta wurde die Museums-Finca Son Real eröffnet. Die Gebäude auf dem Gelände wurden restauriert sowie ein Informationszentrum eingerichtet. Hier werden Natur, Geschichte und völkerkundliche Themen erklärt, kurz wie die Menschen in früherer Zeit auf Mallorca gearbeitet und gelebt haben.
Über das Gelände führt ein ausgeschilderter Rundweg wie ein Naturlehrpfad auch zu archäologischen Funden.
Alles ist Rollstuhlgeeignet mit dem Aufzug kommt man in alle Stockwerke, ein geeignetes WC ist vorhanden.
Eintritt Museum 5,-€ Kinder 2,50 €. Sehr zu empfehlen.
Übrigens geeignete öffentliche WCs finden Rollstuhlfahrer im Norden der Insel auch in Port Pollenca, Port Alcudia, im Hafen von Son Pere und im Hafen von Cala Rajada. Auch im Grill Restaurante CA`S PADRI in Can Picafort haben wir ein solches entdeckt.

 

Reisebericht Mallorca


Unsere Gruppenreise Mallorca

Hotel:
sehr gut in Ausstattung (auch für Rollstuhlfahrer), Service (u. a. gab es auch immer mind. einen MA mit dem man sich auf Englisch oder Deutsch freundlich verständigen konnte) und Essen. Regelm. sehr netten Kontakt mit dem Hotelchef

Ort:
durch die Nähe zu Cala Millor, schöne Strandpromenade, nicht eintönig, Strandpromenade lud zum Bummeln ein, Eis essen etc. Ein grober Sandstrand gegenüber des Hotels, feiner Strand mit Möglichkeit für Rollstuhlfahrer in Meer zu gelangen in Cala Millor, ca. 20 Minuten Fußweg.

Den geplanten Bade- und Erholungsurlaub konnten unsere Teilnehmer (acht Bewohner mit Handicap) im vollen Umfang genießen. Vielen Dank für die Hotelempfehlung und die Anmeldungen im Vorfeld - Sie haben nicht zu viel versprochen.

Lediglich der Sturz einer Rollstuhlfahererin während des Transfers vom Flughafen zum Hotel trübte zu Beginn die Stimmung ein wenig. Hier empfehle ich die Sicherung mit mind. zwei Halterungen. Uns war die Vorgehensweise in Spanien nicht bekannt und haben dem Fahrer vertraut. Die Kosten für den folgenden Arztbesuch und Medikamente wurden aber mit Hilfe des Hotelpersonals unkompliziert vom Transferunternehmen erstattet.

Hotel und das Reisebüro Süße-Reisen kann ich ohne Einschränkungen weiter empfehlen!

"Miteinander Leven e. V. "
Österreich

 
AIDA Türkei